Historie

Bewährte Tradition. Und der Wille zur Veränderung.

Seit mehr als 100 Jahren ist unser Haus ein beliebter Anlaufpunkt für Einheimische und Reisende. 1905 veranlasste die Familie Cleves den Bau des Gasthofes/Pension Kiekenstein in Höxter-Stahle (2 km von der Kreisstadt Holzminden entfernt). Das Familienunternehmen wurde 1932 von Eduard Cleves, dem Sohn des Gründers, übernommen.

Ab 1968 leitete Elisabeth Strathmann (geb. Cleves) gemeinsam mit ihrem Ehemann Wilhelm Strathmann für 30 Jahre den Betrieb. In dieser Zeit wurden viele Veränderungen durchgeführt. Beispielsweise 1972 die Schaffung eines Gesellschaftsraumes für ca. 70 Personen und 2 Kegelbahnen. 1980 erfolgte ein Anbau von 4 Hotelzimmern und die Neugestaltung der übrigen Gästezimmer. Ein weiterer, teilbarer Veranstaltungsraum mit ca. 90 Sitzplätzen und die Weserterrasse mit etwa 100 Sitzplätzen konnten 1989  in Verbindung mit der Neugestaltung des Eingangsbereichs ergänzt werden.

Nach dem Tod von Wilhelm Strathmann im Jahr 1998 wird die Tradition durch dessen Sohn Marc und seine Ehefrau Nadine Strathmann bewahrt. Auch die junge Unternehmerfamilie legt großen Wert auf Modernität in Verbindung mit „Altbewährtem“. 2001 erfolgte die Komplettrenovierung und Sanierung der gesamten Gästezimmer inklusive neuer Badgestaltung. In den Jahren 2007 und 2009 erhielt der Thekenbereich in der Gaststube neuen Glanz und die Kegelbahn nach der Umgestaltung und technischen Veränderung ein modernes Wohlfühlambiente. Der großzügige Biergarten mit einem zusätzlichen Platzangebot von 50 Sitzplätzen wurde 2012 im neu gestalteten Außenbereich eröffnet. Im Januar 2013 erfolgte die Renovierung der Gaststube und die Umsetzung eines neuen Raumkonzeptes in diesem Bereich.

2015 haben wir erneut alle Zimmer renoviert. Dabei wurden zwei Zimmer zusätzlich zum Doppelbett mit einem Schlafsofa ausgestattet, so dass sich beispielsweise Familien mit Kindern noch wohler bei uns fühlen können. Im Zuge unserer Umbaumaßnahmen entstand außerdem unser „Doppelzimmer Komfort Penthouse“ mit Dachterrasse und zwei zusätzlichen fest installierten Ausziehbetten, die unter den Dachschrägen versteckt sind, wenn sie nicht benötigt werden. Zwei weitere Zimmer haben einen Balkon bekommen und zwei Eckzimmer wurden mit Panorama-Fenstern aufgewertet, die einen herrlichen Blick über das Wesertal gestatten. Die umfangreichen Umbaumaßnahmen haben auch das äußere Erscheinungsbild unseres Hauses aufgewertet – teilweise wurde bereits die Fassade modernisiert.

Heute verfügt das Hotel-Restaurant Kiekenstein über 250 Sitzplätze im Restaurant/Bankett und 150 Sitzplätze auf der Terrasse mit angrenzendem Biergarten. 2015 wurde eine ebenerdige barrierefreie Behindertentoilette gebaut. Unsere Übernachtungsgäste werden in 15 Gästezimmern verwöhnt.